Verlöten und Plattieren

ANBRINGUNG PER VERSCHWEISSEN oder PLATTIERUNG

Das Anbringung per Verschweißen, auch Plattierung genannt, ist eine Operation, mit welcher hartes Material auf gebrauchte Stücke hinzugefügt wird, welche einen hohen Verschleiß aufweisen.

Diese Plattierungen können mittels MIG/ MAG – oder TIG Schweißverfahren mit zusätzlichen Materialien erfolgen. Der Betrieb Tecno- Saldature ist dafür ausgestattet, Plattierungs- Schweißarbeiten durchzuführen, Blechplattierungen, usw, angefangen bei kleinen Größen bis hin zu maßgefertigten Schweißarbeiten nach spezifischen Vorgaben des Kunden.

Grundlegende Eigenschaften bei der Ausführung von Plattierungsarbeiten:

La saldobrasatura è una saldatura che deve essere impiegata quando:

  • Anti- Abnutzungsbehandlung, Rostschutz, Kratzschutz
  • Erhöhung oder Reduzierung der elektrischen, thermischen oder magnetischen Eigenschaften
  • Wiederherstellung einiger besonders abgenutzten Teile
  • Zu Dekorationszwecken
  • Zum Erhalt einer besseren Haftung

Verlöten

Das Löten ist ein Schweißprozess, der durch die alleinige Verschmelzung des zusätzlichen Metalls geschieht, während sich das Hauptmetallstück nur teilweise erwärmt, mit Temperaturen, die unter dem schmelzpunkt liegen. .

Das zugefügte Metall muss immer einen geringeren Schmelzpunkt als das Hauptmetallstück; wenn dieses dann auf die richtige Temperatur gebracht wird, so sorgt der Lötvorgang für eine spezielle Verbindung der beiden Metalle, der es ermöglicht, eine schweißstelle mit denselben oder verbesserten mechanischen Eigenschaften des Hauptmetallstückes zu erhalten

Die zugefügten Metalle bestehen normalerweise aus Stahl, Gusseisen und Kupfer und dessen Legierungen. Die Legierungen sind oftmals aus Kupfer, Zink und Silizium oder Kupfer, Zink, Nickel und Silizium.

Die wichtigsten Vorteile des Verlötens

Der Verlötungsprozedur ist eine Schweißprozedur, und wird in folgenden Fällen angewandt:

  • Wenn man zwei von Natur aus unterschiedliche Metalle miteinander verschweißen will
  • Wenn man fragwürdige Metalle verschweißen muss
  • Wenn man Verformungen des Metalls reduzieren oder begrenzen möchte
  • Wenn das verbundene Stück nicht nachbehandelt werden muss
  • Wenn man zugefügte Material mit niedrigen Schmelzpunkten benötigt, ohne die Geometrie des
  • Hauptmetallstücks zu beinträchtigen ( zum Beispiel, wenn man ein magnetisches Material auf magnetisches Material anbringen möchte)